Schwarzenberg/Berlin

Schwarzenberg/Berlin · 09. August 2019
Im Erzgebirgskreis arbeiten derzeit 2.324 Fachkräfte aus Tschechien. "Vor zehn Jahren seien es nur 32 gewesen", so CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.
Schwarzenberg/Berlin · 09. August 2019
Zwei Initiativen aus dem Erzgebirgskreis gehören zu den Preisträgern des Ideenwettbewerbs "Machen 2019". Es handele sich um die Projekte „Gemeinsam stark für Kultur und Sport“ des Freizeit- und Jugendclubs Grünhainichen und des Turnverein Grünhainchen 1863 sowie um das Projekt „Kleine-Große-Welt – Teilhabe für alle“ aus Pockau-Lengefeld, informierte CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß. „Ich freue mich sehr, dass es gleich zwei Ideen aus dem Erzgebirge unter die...

Schwarzenberg/Berlin · 01. August 2019
Kleinere und mittlere Unternehmen in der Region könnten die betriebliche Altersvorsorge zur Bindung und Gewinnung von Mitarbeitern stärker nutzen. Das seit 2018 geltende Betriebs- rentenstärkungsgesetz (BRSG) bietet dafür einige Anreize.
Schwarzenberg/Berlin · 10. Juli 2019
Ab dem 1. Januar soll es mehr Wohngeld für mehr Berechtigte geben. Darauf weist CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß hin. "Die Leistungsverbesserungen kommen insbesondere Familien und Rentnern zugute", sagte Krauß. Die Bundesregierung habe einen Gesetzentwurf vorgelegt, der derzeit beraten werde. In Deutschland würden 660.000 Haushalte von der Wohngeldreform profitieren, so Krauß. Darunter seien 180.000 Haushalte, die erstmals Wohngeld erhielten. Wer bislang Wohngeld beziehe, könne...

Schwarzenberg/Berlin · 08. Juli 2019
Unesco-Weltkulturerbe: Freistaat muss Geld für Investitionen stellen! Schwarzenberg. Nach der Entscheidung, dass Erzgebirge zum Weltkulturerbe zu erklären, hat CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß finanzielle Mittel für den Erhalt historischer Gebäude angemahnt. „Es ist prima, dass wir Welterbe sind – doch die Bauwerke müssen auch erhalten werden“, sagte Krauß. Der Freistaat sei in der Pflicht, hierfür Mittel bereitzustellen. „Wir Erzgebirger müssen dafür kämpfen, dass...
Schwarzenberg/Berlin · 05. Juli 2019
Aue-Bad Schlema. Zusätzliche 229 Millionen Euro stellen Bund und Freistaat Sachsen für die weitere Sanierung der Wismut-Altstandorte bereit. Am Freitag unterzeichneten Christian Hirte (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, und Martin Dulig (SPD) ein entsprechendes Abkommen. Bund und Land finanzieren jeweils die Hälfte des Geldes. "Dieser Vertrag ist für das Erzgebirge enorm wichtig", sagte CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß. Schäden, die durch...

Schwarzenberg/Berlin · 21. Juni 2019
Für Kleinkinder gesetzlich krankenversicherter Eltern gibt es ab Juli drei zusätzliche zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen. Für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren verbessere sich dadurch die Versorgung, sagte CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß. Künftig dürften Eltern die neuen zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen in Anspruch nehmen, informierte Krauß. "Damit kann vom ersten Zahn an Vorsorge betrieben werden", so der Gesundheitspolitiker. Jedes siebte Kind unter drei...
Schwarzenberg/Berlin · 19. Juni 2019
Schwarzenberg. CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß begrüßt den vom Kabinett beschlossenen Entwurf eines Gesetzes für bessere Löhne in der Pflege (Pflegelöhneverbesserungsgesetz). „Um den Pflegeberuf nachhaltig attraktiver zu machen, brauchen wir nicht nur mehr Stellen, sondern auch eine bessere Bezahlung“, sagte Krauß. Zwischen Ost und West dürfe es keine Lohnunterschiede geben, da überall die gleiche Arbeit verrichtet werde. Mit dem Gesetz würden branchenweite und...

Schwarzenberg/Berlin · 11. Juni 2019
Der Deutsche Bundestag vergibt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts- Programms (PPP) Stipendien für ein Auslandsjahr 2020/2021 in den USA. Hierfür ruft der Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß (CDU) interessierte Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige und Auszubildende aus dem Erzgebirge auf, sich zu bewerben. "Als Stipendiaten leben jungen Menschen für ein Jahr in Gastfamilien, besuchen Schulen, absolvieren Praktika in Betrieben und sind Botschafter für die...
Schwarzenberg/Berlin · 22. Mai 2019
Berlin. CDU-Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung zum erleichterten Wolfsabschuss begrüßt. „Insbesondere Nutztierhalter werden sich darüber freuen“, sagte Krauß. Mittlerweile gebe es genügend Wölfe in Deutschland, sodass der Mensch regulierend eingreifen müsse. In Oberwiesenthal war es im vergangenen Monat zu Schafsrissen durch den Wolf gekommen. Der Gesetzesentwurf sieht unter anderem vor, dass künftig nach Wolfsrissen auch dann Wölfe...

Mehr anzeigen